Rauch lässt Dampf ab

Gesundheitsminister twittert

(19.04.2022) Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) will bei der Vorbereitung auf eine mögliche neue Coronawelle nicht als Nichtstuer dastehen. Auf Twitter ließ er am Dienstag Dampf ab: "Wir bereiten uns JETZT auf den Herbst vor", kommentierte er das "Frühlingsgezwitscher" seiner Kritiker im Kurznachrichtendienst. Je nach Virusvariante plane man unterschiedliche Szenarien, versicherte der Minister.

"Die einen schimpfen mich 'fahrlässigen Durchseucher', die anderen 'Zwangsvollstrecker sinnloser Maßnahmen'", machte sich Rauch Luft. Fakt sei: "Ich bewege mich auf dem Fundament von Expertise (Wissenschaftlichkeit) und Verhältnismäßigkeit (Verfassungskonformität)." Das werde den einen zu wenig, den anderen zu viel sein, so der Minister und weiter: "Die Verantwortung dafür trage ich."

(fd/apa)

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84

H&M streicht 1500 Stellen

Wegen der hohen Inflation

OÖ: 10-Jährige umgefahren!

Am Schulweg von PKW erfasst

Tirol: Hafermilch-Werbespot

Großer Ärger bei Landwirtinnen

Personalmangel in der Gastro

AK-Studie: Selbst verschuldet?

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen