Rauswurf bei Prosieben

Elton ist sprachlos

(11.04.2024) 23 Jahre seines Lebens hat Elton alias Alexander Duszat (53) in seinen Job bei ProSieben investiert. Nun ist alles aus. Der Sender hat den Moderator gekündigt und das anscheinend ohne ein Gespräch im Vorfeld. Bei “Schlag den Star” wird ihn Matthias Opdenhövel ersetzen, der die Sendung schon vor 13 Jahren moderiert hat.

Unkommentiert will Elton seinen Rauswurf nicht lassen. Nur wenige Stunden nachdem der Moderatorenwechsel publik wurde, postet er einen Screenshot der Meldung auf seinem Instagram Profil und schreibt: “Um eins klarzustellen: ich gebe diese wundervolle Sendung nicht freiwillig ab. Ich habe es heute erst erfahren, nachdem mein Management beim Pro7 Chef angerufen hatte, was denn an Gerüchten stimmen würde, dass ich nicht mehr Schlag den Star moderieren darf.” Er vermutet weiter, dass der Grund für seinen Rauswurf seine Moderationsjobs bei ZDF, ARD und RTL sind.

Auf zu vielen Hochzeiten getanzt

Nach einer Anfrage von DWDL.de bestätigt ProSieben-Chef Hannes Hiller die Vermutungen, dass Elton für den Sender auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig tanze. Zu dem Vorwurf, es hätte niemand das Gespräch mit Elton gesucht und über die Kündigung informiert, will sich Hiller nicht direkt äußern. DWDL hätte aber Informationen, nach denen es bereits vor vier Wochen ein Gespräch zwischen Elton und dem Sender zu der Trennung gegeben hat.

Elton wird zu der Sache keine weiteren Statements abgeben, wie er auf Instagram schreibt. In den Kommentaren solidarisieren sich seine Kolleginnen und Kollegen mit ihm und bekunden ihre Enttäuschung über seinen Rauswurf. “Schlag den Star” werde ohne ihn nicht mehr das Gleiche sein.

(mw)

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung