Rea Garvey wird 50

Happy Birthday!

(03.05.2023) Solltest du von Rea Garveynoch nix gehört haben, ist mit großer Wahrscheinlichkeit der bekannteste Ire Deutschlands, dann sagen dir sicher Namen wie Nelly Furtado, Mary J. Blige oder Paul van Dyk was, mit denen hat er allen gearbeitet. Mit der Band Reamonn ("Supergirl") stürmte er Anfang der 2000er-Jahre die Charts, heute ist er als Solokünstler und TV-Juror berühmt und engagiert sich im Klimaschutz und für ukrainische Kriegsopfer. An Irland liebt er eigentlich am meisten, dass er dort noch unerkannt im Pub sein kann. Heute wird Rea Garvey 50 Jahre alt.

"Ich weiß, ihr hört das ungern über euch selbst, aber Deutschland ist ein tolles Land", sagte Raymond Michael "Rea" Garvey in einem "Gala"-Interview über seine Wahlheimat, wo er seit 1998 lebt. "In Irland war ich einer von vielen Musikern, war eingeengt. In Deutschland habe ich mich sofort wohlgefühlt."

Aufgewachsen ist der Sänger und Gitarrist in Tralee im westirischen County Kerry als Sohn eines Polizisten und Bruder von sieben Schwestern. Wie es für seine Generation typisch war, besuchte er eine katholische Schule. Dem Musikjournalisten Olaf Neumann verrät er später, die Erziehung dort habe er als streng in Erinnerung. "Als sehr streng. Damals durfte man in Irland nichts gegen die Kirche sagen."

Rea Garvey fällt im ersten Anlauf zwar durch die Abschlussprüfung, schließt aber dann sein Studium in Marketing, Administration und Französisch erfolgreich ab. Der Arbeitsmarkt hat jedoch nicht viel von ihm: Garvey gibt als junger Erwachsener einen "normalen" Job schnell wieder auf - für die Musik. Mit der Dubliner Band The Reckless Pedestrians steht er fortan auf der Bühne, tourt, unter anderem auch durch Deutschland.

Mit einer Zeitungsanzeige ("Sänger sucht Band für Platte und Tour") ändert sich alles. Zusammen mit Mike Gommeringer, Sebastian Padotzke, Uwe Bossert und Philipp Rauenbusch gründet Garvey Reamonn. Bereits 1999 bekommen sie Angebote von mehreren Labels. Zur gleichen Zeit lernt er seine große Liebe Josephine kennen - verliebt sich am Telefon zuerst in ihre Stimme, als sie das Management für die Band übernimmt, dann in die ganze Frau. "Sie ist mein Ein und Alles", sagt er. Der größte Hit der Band - "Supergirl" auf dem ersten Album "Tuesday" - handelt von ihr. Es wird einer der Hits des Jahres 2000, bis heute ist der Song auf Spotify mehr als 40 Millionen Mal gespielt worden.

Zehn Jahre später löst sich Reamonn auf, Garvey wird Solokünstler - sein eigenes Stück "Kiss Me" (2018) läuft in den Streamingangeboten noch häufiger als "Supergirl" -, arbeitet mit Mary J. Blige zusammen und schnuppert nebenbei erste Juryluft an der Seite von Stefan Raab und Joy Denalane bei "Unser Star für Oslo". 2011 bringt er sein erstes Soloalbum "Can't Stand the Silence" heraus, es folgen vier weitere. Bei "The Voice of Germany" ist Rea Garvey seit Ende 2011, mit kurzen Unterbrechungen, als Coach zu sehen, zusammen mit Samu Haber gewann er die Show 2020 mit dem Talent Paula Dalla Corte.

Masked Singer

Als Teil des Teams ist er seit 2019 bei "The Masked Singer" dabei. 2021 trat er für Irland beim Free European Song Contest an - und gewann. Gerade, im April 2023, ist seine neue EP erschienen, "Love Lights", mit sechs neuen Songs, darunter Kollaborationen mit Nelly Furtado, Kool Savas, Illy und Nessi. Übrigens: Sein Vollbart ist von jeher Garveys Markenzeichen, seine langen Haare habe er vor allem, weil seine Frau Josephine die sexy finde.

(fd/apa)

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt

Streit um Polizisten Freispruch

Keine Konsequenzen?

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz