Rechtsstreit um Widder-Attacke

(19.05.2015) Ein Schafbock sorgt für einen österreichisch-italienischen Rechtsstreit. Fridolin heißt der Zuchtwidder, der letzten Sommer eine italienische Wanderin auf der Feistritzer Alm attackiert haben soll. Die 47-Jährige hat dabei schwere Verletzungen am Bein erlitten. Allein die Rettung per Hubschrauber hat 4.500 Euro gekostet. Jetzt fordert ihr italienischer Anwalt Geld von der Gemeinde Feistritz. Diese sei für Fridolin nämlich verantwortlich. Laut den Schafbauern gibt es allerdings ausreichend Warnschilder auf der Alm, Wanderer kennen das Risiko.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:

“Für Fridolin hat der Vorfall bereits Konsequenzen gehabt. Er ist in die Steiermark strafversetzt worden. Dort erfüllt er aber brav seine Aufgabe als Zuchtwidder.“

Tirol: Leon (6) ist tot

Kommt der Vater jetzt frei?

Putin droht dem Westen erneut

Rede zur Lage der Nation

Konzerte in Vegas abgesagt

Adeles Stimme angeschlagen

Lugner zurück im Dating-Leben?

Date mit "Bienchen" aufgeflogen

Bub steigt in falschen Fernbus

Taxifahrer Helfer in der Not

Clooney und Pitt wieder vereint

Reunion bei "Wolfs"-Dreh

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!