Regelschmerzen: Arbeitsfrei?

Spanien will Gesetz schaffen

(18.05.2022) Arbeitnehmerinnen sollen bei Regelschmerzen künftig frei bekommen. Dieser Gesetzesentwurf in Spanien sorgt für Aufsehen in aller Welt. Die spanische Regierung will, dass sich Frauen bei starken Schmerzen während der Periode daheim erholen. Die Kosten des Arbeitsausfalls soll der Staat übernehmen. Um arbeitsfrei zu bekommen, muss allerdings ein Arzt oder eine Ärztin aufgesucht werden. Die Reaktion im Netz gehen weit auseinander: Viele applaudieren, andere warnen vor Missbrauch.

Auch Frauenarzt Leonhard Loimer ist skeptisch:
“Die Regelblutung geht manchmal mit mehr Schmerzen, manchmal mit weniger Schmerzen einher. Zudem hat jede Frau ein ganz individuelles Schmerzempfinden. Für einen Arzt ist das dann nicht einfach, das tatsächliche Schmerzempfinden auf einer Skala festzulegen. Ich halte das für kaum umsetzbar.“

(mc)

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen