Regierung verrät Öffnungsplan

Wer sperrt am Montag auf?

(02.12.2020) Wer darf am Montag öffnen? Die Regierung wird heute ihren Fahrplan für die kommenden Wochen nach dem Lockdown verkünden. Alle Regierungsmitglieder haben im Vorfeld von behutsamen Öffnungsschritten gesprochen.

Ein völliges Hochfahren von Handel und Schulen wäre laut den Spitalsträgern zu viel. Die Situation in den Krankenhäusern ist nämlich nach wie vor sehr angespannt, so Thomas Szekeres, Präsident der Österreichischen Ärztekammer:
"Wenn wir jetzt alles wieder hochfahren, dann erleben wir demnächst eine weitere Welle. Wir haben ja gesehen, wie schnell die Zahlen noch oben gehen. Und wie langsam sie trotz des Lockdowns wieder sinken. Also hier muss man ganz vorsichtig sein."

Auch Lehrergewerkschafter Thomas Krebs warnt vor einem totalen Hochfahren der Schulen:
"Es fehlt nach wie vor an vielen Standorten an Schutzausrüstung. Wir warten vielerorts noch immer auf Masken. Schulöffnungen ja, aber nur behutsam, punktuell und dort, wo es wirklich möglich ist. Es geht um den Schutz von Schülern, Lehrern und dem gesamten Schulpersonal."

Auf komplett grünes Licht hofft hingegen der Handel. Rainer Will vom Handelsverband:
"Wir haben mit den Einkaufszentren Sicherheitskonzepte erarbeitet, denn natürlich steht die Gesundheit an oberster Stelle. Aber wir müssen jetzt öffnen. Jeder Tag ist jetzt entscheidend, wir brauchen die Umsätze. Es geht hier wirklich um Existenzen."

(mc)

Wrabetz neuer Rapid Präsident

Ex-ORF-Chef erhält 87,7%

Auf Tankwaggon geklettert

16-Jähriger in Lebensgefahr

Tausende Nackte in Sydney

Für tolle Aktion!

St.Pölten: Polizist angeschossen

Täter flüchtig

Sohn überfährt Mutter!

Fatale Verwechslung

Squid-Games-Star angeklagt!

Sexuelle Belästigung

Fahrradboten wollen mehr Geld

2000 Mindestgehalt

"Dick Pics" schicken strafbar?

Ministerium prüft!