Reiswaffeln sind krebserregend

(06.10.2016) Kleinkinder lieben sie, Figurbewusste schwören auf sie – die Rede ist von Reiswaffeln. Doch der geschmackarme Snack ist alles andere als gesund. Eine aktuelle Untersuchung der Zeitschrift Ökotest stellt sogar ein vernichtendes Ergebnis aus. Fast alle der 19 getesteten Produkte enthalten zu viel krebserregendes Arsen.

Die Hälfte der Reiswaffeln ist im Test komplett durchgefallen, nur ein einziges Produkt – nämlich die Kinder Reiswaffeln von HIPP - kann man “mit gutem Gewissen“ empfehlen, so der Test.

Auch der Verein für Konsumenteninformation empfiehlt allen Reiswaffel-Fans sich doch ein wenig einzuschränken. VKI-Ernährungswissenschaftlerin Katrin Mittl:
“Eine genaue Mengenangabe gibt es nicht. Man sollte sich generell abwechslungsreich ernähren. Mit sämtlichen Reisprodukten wie Reiswaffeln, Reisflocken, Reisbrei und Reismilch sollte man doch sparsam umgehen. Vor allem Eltern sollten ihren Kleinkindern nicht permanent Reiswaffeln zum Knabbern geben.“

Zur kompletten Ökotest-Reiswaffeluntersuchung geht es hier

Rendi-Wagner: Lage "hochriskant"

warnt vor weiteren Öffnungen

Brennsteiner am Podest

starker Dritter im RTL

Kinder aus Fenster geworfen

Feuerdrama in Istanbul

Wohin mit 900 Kühen?

Tierdrama auf Mittelmeerschiff

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+

Ramona Siebenhofer

2. Platz in Val di Fassa

Sarah Jessica Parker im Dirndl

Sex-and-the-city-Star zeigt Stil