Reiterin durch Schnur verletzt

(23.05.2018) Heftig! Nach der äußerst gefährlichen Drahtfalle für Mountainbiker im oberösterreichischen Bezirk Braunau, wird nun ein ähnlicher Fall aus Niederösterreich bekannt. Sonntagnachmittag wird eine Reiterin im Bezirk Mödling beim Ausritt schwer verletzt.

Im Wienerwald bei Gaaden dürfte eine kaum sichtbare Schnur in Kopfhöhe über einen Waldweg gespannt worden sein. Die 50-jährige Reiterin erleidet Abschürfungen sowie Blutergüsse im Gesicht und am Hals. Nun ermittelt die Polizei.

Christoph Weißgram von der Niederösterreich Krone:
"Wenn Freizeitsportler in freier Natur unterwegs sind, kommt es immer wieder zu Konflikten. Einerseits zwischen Spaziergängern und Reitern bzw. Mountainbikern. Andererseits sind auch Jäger nicht immer sehr Glück darüber, wenn in ihren Revieren Sport getrieben wird. Aber in diesem konkreten Fall gibt es noch keine Hinweise auf einen Täter."

Alle Details checkst du dir in der heutigen Niederösterreich Krone und auf krone.at!

Ladendieb "opfert" Komplizen

Läuft gegen geschlossene Tür

Haft für Cyber-Mobbing?

Japan reagiert auf Suizid

Bereits seit 2020 bekannt!

Missbrauch Wiener Kindergärten

Rihanna: Reichste Sängerin

jüngste Selfmade-Milliardärin

Boris Johnson tritt zurück!

Berichtet die BBC

Österreich: Sprit viel zu hoch

So teuer wie noch nie!

Fix: Abbiegen bei Rot!

Radfahrer-Novelle beschlossen

Maskenpflicht in Supermärkten!

Wien entscheidet heute!