Rekordjägerin Taylor Swift

Volle Stadien und Kinosäle

(24.10.2023) Ausverkaufte Stadien, volle Kinosäle und kreischende Mädchen. Kein anderer Popstar begeistert zurzeit so sehr wie Taylor Swift. Erst kürzlich lief ihr Konzertfilm "Taylor Swift: The Eras Tour" in den Kinos an. Bereits in der ersten Woche hat die Konzertdokumentation über 95 Millionen US-Dollar in die US-amerikanischen Kinokassen eingespielt. Damit übertrifft der Film den bisherigen Spitzenreiter in dieser Kategorie "Never Say Never" (2011) des kanadischen Popstars Justin Bieber. Der Film begeistert das Publikum so sehr, dass die "Swifties" die Kinosäle kurzerhand zur Tanzfläche transformieren.

Aber die Popikone fährt nicht nur auf der Leinwand Rekorde ein. Auch der musikalische Erfolg spricht für die 33-jährige Amerikanerin. Als erste Künstlerin überhaupt ist es ihr gelungen, alle zehn Plätze in den Top Ten der amerikanischen Singlecharts gleichzeitig zu belegen. Auf der Musikstreaming Plattform Spotify ist sie die am meisten gestreamte Frau. Auf Instagram folgen ihr über 274 Millionen Fans. Sage und schreibe 101 Guinness-Weltrekorde hält die Musikerin.

shutterstock_1149778262 (1)

Taylor Swift bei ihrer ausverkauften Show in London

Auch österreichische "Swifties" haben Grund zur Freude. Im August 2024 spielt Taylor Swift gleich drei Konzerte in Wien. Wenig verwunderlich, dass alle drei Termine innerhalb von wenigen Minuten restlos ausverkauft waren.

(KS)

Wo ist Silina (13)?

Wiener Mädchen vermisst!

Familien: Essen kaum leistbar

Schuldnerberater schlagen Alarm

Hitze: 48 Tote in Mexiko-Stadt

Verheerende Temperatur-Rekorde

Pferdesport: Reiterin stirbt

Tödlicher Sturz bei Turnier

Auto-Reparaturen immer teurer

AK-Preischeck in Werkstätten

Teenie-Raser: Autos futsch

3 Fahrzeuge abgenommen

Mehr als 2.000 Menschen verschüttet

in Papua-Neuguinea

Ofner gewinnt Skandalmatch

Sieg bei French Open