Reptilienalarm in Wien!

Pythons und Geckos

(21.07.2023) Immer mehr verlorene Tiere werden in Wien und Umgebung gemeldet! Des Öfteren kommt es zu interessanten Funden, darunter nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch Reptilien. Oft werden diese an Laternen angebunden, oder in Transportboxen und dem Müll zurückgelassen. Exotische Freunde häufen sich in letzter Zeit als Fund!

Leoparden Gecko

Die Reptilien, wie Schlangen, Spinnen und Eidechsen, werden schnell einmal ausgesetzt. Tierschutz Austria hat in den letzten Tagen immer mehr dieser Tiere gezählt. So hat man zwei Königspythons am Rande Wiens und einen Leopardengecko in Niederösterreich innerhalb einer Woche entdeckt. Die Exoten wurden im Tierschutzhaus Vösendorf untergebracht. Schlangen und andere Reptilien, die aus Afrika, Asien oder Südamerika stammen, überleben unsere tiefen Temperaturen in Österreich vor allem im Winter nicht. „Deswegen ist es besonders wichtig, dass diese schnellstmöglich eingesammelt werden“, so der Tierheimleiter Stephan Scheidl.

(JH)

Atalanta gewinnt Europa League

3:0 gegen Leverkusen

Auto kracht in Bankfiliale

17-Jährige baut Megacrash

Soja-, Hafer-, Mandeldrinks: Gut?

233 Produkte getestet

Bühneneinsturz: Mind. 5 Tote

Horrorszenen in Mexiko

Volle Fahrt voraus!

Furiosa: A Mad Max Saga

Joost ESC Skandal

Prozess im Juni

Jessica Biels Leidensweg

Probleme beim Schwangerwerden

Zuschauerin gedemütigt

SWR distanziert sich von Pocher