Rettende Landung: Reisende wütend

(12.12.2016) Ein Vorfall in einem Ferienflieger der Airline Condor von München in die Dominikanische Republik sorgt für Empörung in den Sozialen Netzwerken.

Ein Mann erleidet letzte Woche an Bord des Flugzeugs einen Schlaganfall. Damit er möglichst schnell ins Spital gebracht werden kann, legt der Flieger in Neufundland eine Zwischenlandung ein.

Einige Passagiere reagieren unglaublich. Sie werden wegen der entstehenden Verspätung wütend, beschimpfen die Flugbegleiter und behindern die Rettungsaktion. Einige beschweren sich, weil sie ihr Abendessen im Ferienhotel versäumen werden.

Eine Journalistin, die ebenfalls an Bord war, hat den Fall jetzt auf Facebook öffentlich gemacht. Die Passagiere ernten für ihr Verhalten viel Kritik. Scroll runter für das Posting!

Schrecklicher Autounfall

5 junge Menschen tot

Corona: jährliche Impfung

Empfehlung von US-Experten

Salzburg: Mysteriöser Fall!

Polizei bittet um Mithilfe!

Bursche (17) muss in Gefängnis

Hat IS-Videos in Schule gezeigt

Kinder in Weinkeller versteckt!

Mann in Hollabrunn festgenommen

Countdown zur NÖ Landtagswahl!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Sexuelle Belästigung in Zug!

20-Jährige schreit um Hilfe

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"