Reumannplatz: Wieder Messerattacke

Tiefer Stich in Oberschenkel

(22.03.2024) Ein 32-jähriger Mann ist bei einer Auseinandersetzung am Reumannplatz in Wien-Favoriten am späten Donnerstagnachmittag mit einem Messer verletzt worden. Einen diesbezüglichen Bericht der Gratiszeitung "Heute" bestätigten die Wiener Berufsrettung und die Polizei. Laut Rettungssprecher Daniel Steiner erlitt der Mann einen tiefen Messerstich in einen Oberschenkel, wurde notfallmedizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Ein zweiter Mann wurde leicht verletzt. Polizeisprecher Markus Dittrich sagte, es habe sich um eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten gehandelt. Der Einsatz war gegen 18.15 Uhr noch am Laufen. Die Polizei war dabei, den genauen Sachverhalt zu klären. Das Geschehen dürfte am Reumannplatz seinen Ausgang genommen, sich dann aber ins Umfeld verlagert haben. Die Lage dürfte sich auch für die Einsatzkräfte etwas unübersichtlich dargestellt haben.

Es ist die dritte Bluttat innerhalb weniger Tage in dem Bereich. Am vergangenen Sonntagabend wurde ein 21-Jähriger vor dem Eissalon Tichy am Reumannplatz durch Messerstiche schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der Grundwehrdiener war Frauen zu Hilfe gekommen, die von einer Gruppe Jugendlicher belästigt worden waren. Diese attackierten daraufhin den 21-Jährigen, fügten ihm Stich- und Schnittwunden im Rücken und am Oberschenkel zu und verschwanden. Sie müssen ebenso ausgeforscht werden wie die Frauen, denen der junge Mann geholfen hatte.

(apa/mc)

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf