Riesen-Wels in Abwasserrohr

Über zwei Meter Länge

(17.12.2021) In Linz ist am Montag ein Riesen-Wels aus einem Abflussrohr am Werksgelände der Voest entfernt worden.

Laut dem „Krone“-Fischexperte Maximilian Mahdalik wird der Wels auf eine Größe von 2,5 Meter und auf ein Gewicht weit über 100 Kilo geschätzt. „Stattlich, aber nicht außergewöhnlich“, so Mahdalik.

Ausgewachsene Welse meiden fließendes Gewässer wie zum Beispiel die Donau, daher dürfte sich der Wels in dem Abwasserrohr wohl gefühlt haben. Die Rettungsaktion hat der Fisch jedoch nicht überlebt. „Es war im Bereich der Wasseraufbereitung“, erklärt ein Mitarbeiter der Voest gegenüber der „Krone“.

Nur mittels Krans ist es gelungen, den Fisch aus dem Rohr zu ziehen. „Bei den Welsen hüten die Männchen den Nachwuchs. Vielleicht hat er dort auch seine Jungen beschützt, er wird in dem Rohr seine Höhle gehabt haben“, erklärt Mahdalik weiter.

(makl)

AUS-Visum: Novak Djokovic

Gericht:Anti-Impf-Einstellung

Ex-Bk Kurz ähnelt Delfin

ominöse Studien

Öko-soziale Steuerreform

Alle Details

Wutanfall auf Sendung

„Ihr verdammten Impfgegner“

Moskau mit Marinemanöver

Weiter Säbelrasseln

Missbrauchsgutachten

Ex-Papst Ratzinger im Visier

Inflation auf Rekordhoch

Höchster Wert seit 10 Jahren

Weinende Kinder bei Hort

Corona-Demo in OÖ