Wirbel um Internet-Scherz

(02.10.2013) Nein, die Nationalratswahl muss NICHT wiederholt werden! Ein Internet-Scherz hat für Verunsicherung gesorgt. Die Satire-Website „Die Tagespresse“ hat einen Artikel veröffentlicht. Darin war die Rede davon, dass ein Wahlhelfer Kaffee über Stimmzettel gegossen hätte und nun alles wiederholt werden müsse. Der Scherz-Beitrag hat sich wie ein Lauffeuer auf Facebook und Co. verbreitet. Manche haben die Satire ernst genommen. Fritz Jergitsch, der Autor des Artikels, wollte eigentlich nur den Frust über den Wahlkampf überzeichnet zum Ausdruck bringen.Verwirrung wollte er nicht stiften. Er sagt im KRONEHIT-Interview:

„Mit Facebook bin ich da aber wirklich über das Ziel hinausgeschossen. Dass das so viele für bare Münze nehmen hätte ich mir nicht gedacht. Ich wollte eigentlich nur mit dem Wählerfrust spielen und die Leute ein bisschen ärgern. Aber dass das so explodiert hätte ich mir wirklich nie erwartet.“

Pandemie-Ende 2022?

Moderna-Chef rechnet damit

Schule: Sicherheitsphase endet

Noch mehr Chaos ab Montag?

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö