Riesenärger über Unfall-Gaffer

(07.07.2017) Riesenärger über die Unfall-Gaffer! Gestern, bei dem schrecklichen Bim-Crash im Wiener Bezirk Simmering, bei dem eine schwangere Frau getötet wurde, haben unzählige Handyknipser die Polizisten und Rettungsleute behindert.

Die Neugierigen sollen bis zu 30 Zentimeter an die am Unfallopfer arbeitenden Rettungskräfte herangetreten sein. Ihre Fotos und sogar ein Video kursieren im Netz.

Eine längere Zeit konnte deswegen auch der Defibrillator nicht eingesetzt werden, so Patrick Mayrhofer von der Wiener Polizei. Er appelliert an die Bevölkerung, die Einsatzkräfte in solchen Fällen nicht zu behindern.

Einfach nur zum Schämen, schreiben User in den Kommentaren und fordern saftige Strafen für solche Vergehen!

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö