Rinderherde eskaliert!

83-jähriger Steirer tot

(25.07.2023) Schon wieder hat es einen furchtbaren Zwischenfall mit einer Kuhherde in Österreich gegeben. Ein 83-jähriger Steirer wurde auf der Alm bei St. Georgen am Kreischberg von seinen 15 Rindern überrannt und getötet.

Der Mann hat gegen 13 Uhr den Hof verlassen, um sich bei der „Zechnerhütte“ um das Wohl seiner Kühe zu kümmern. Nachdem er bis 17:30 nicht wieder aufgetaucht ist, hat sich seine Schwiegertochter auf den Weg gemacht.

Unglücklicherweise fand sie ihn zwischen seinen geliebten Tieren auf dem Boden tot vor. Voraussichtlich ist der Unfall bei der Fütterung seiner Rinder passiert. Alpinpolizisten als auch die Bergrettung Murau mussten verständigt werden.

(CP/APA)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen