Rita Ora feiert Lockdown-Party

Jetzt zeigt sie Reue

(01.12.2020) Die Sängerin Rita Ora hat trotz Teil-Lockdown eine Geburtstagsparty mit Freunden geschmissen – und entschuldigt sich jetzt dafür. Scotland Yard ist am Samstagabend zu einer Adresse im Londoner Stadtteil Notting Hill gerufen worden, weil dort gegen die Corona-Regeln verstoßen worden sein soll. Die Party veranstaltet hat niemand geringerer als Rita Ora!

Die Popsängerin hat auf Instagram jetzt selbst Stellung dazu genommen. Sie schreibt, sie wollte mit einigen Freunden ihren 30. Geburtstag feiern und dachte es sei “ok”, da sich das Land dem Ende des Teil-Lockdowns nähern würde. "Das war ein ernsthafter und unentschuldbarer Trugschluss", so Rita Ora. Sie schäme sich sehr, weil sie eigentlich aus erster Hand wisse, wie hart Menschen arbeiteten, um die Pandemie zu bekämpfen.

Dass die Corona-Beschränkungen in Großbritannien für alle und somit auch für Prominente gelten, darauf hat ein Regierungssprecher am Montag noch einmal hingewiesen. In England wird der Teil-Lockdown am Mittwoch beendet und durch ein regionales Stufensystem ersetzt. Die strengen Kontaktbeschränken dürften aber in weiten Teilen des Landes weiterhin gelten.

(APA/CJ)

Farbe auf Scala geschüttet

Mailand: Aktivisten in Haft

AKW Mochovce: Undichte Stelle!

Inbetriebnahme unterbrochen

Das spritzfreie Pissoir!

Forschung: SO sieht es aus!

D: Reichsbürger festgenommen

Auch Österreicher darunter

Rollerfahrer von Zug überrollt

In Wiener U-Bahn-Station

Weihnachtsfeier: Aufpassen!

Bitte nicht übertreiben

Urteil: 15 Jahre Haft

Für versuchten Femizid

Nach Tod von 14-Jähriger!

Verdächtiger (27) festgenommen