Rodlerin bricht sich Wirbelsäule

(02.02.2014) In Tirol endet für ein Mädchen eine Rodelpartie mit einem Bruch der Wirbelsäule. Die 12-Jährige ist in Reith bei Kitzbühel mit einem Kunststoffbob unterwegs. Ein Weg quert den Hang. Das Mädchen kann nicht rechtzeitig anhalten und wird den Abhang hinunter geschleudert. Josef Feyersinger von der Polizei:

„Nach derzeitigem Wissensstand hat sich das Mädchen vier Lendenwirbel gebrochen. Der Verletzungsgrad wird vom Krankenhaus als schwer beurteilt. Das Mädchen wurde im Bezirkskrankenhaus St .Johann stationär aufgenommen.“

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt