Rottweiler töten Jogger

39-Jähriger zu Tode gebissen

(12.02.2024) Tragischer Vorfall mit Rottweilern, ein Mann wird totgebissen! Bei einem Lauf in der Nähe von Rom ist ein Jogger von drei Rottweilern attackiert und tödlich verletzt worden. Der 39-jährige Mann sei Sonntag früh in einem Park der italienischen Kleinstadt Manziana von den Hunden zu Tode gebissen worden, teilte die Polizei mit. Seine entstellte Leiche wurde am Morgen von einem Passanten entdeckt. Alle Hilfe kam zu spät. Nach ersten Ermittlungen waren die Hunde aus einem Haus in der Nähe entlaufen, ohne dass die Besitzer dies bemerkten.

Die Rottweiler wurden nach der Entdeckung des Opfers betäubt, eingefangen und in einen Zwinger gebracht. Die Entscheidung, was nun weiter mit ihnen geschieht, liegt bei den Behörden. Ihre Besitzer müssen zumindest mit einer Anzeige wegen unterlassener Aufsichtspflicht rechnen. Nach einem Bericht der italienischen Nachrichtenagentur ANSA kommt auch eine Anzeige wegen Totschlags in Betracht.

(fd/apa)

Royals-Versöhnung fraglich

Prinz William misstrauisch

ESC-Problem für Deutschland

Song zu vulgär

Carmen Geiss unten ohne

Kuriose TV-panne

Pelikan-Pärchen adoptiert Küken

Kinderwunsch geht in Erfüllung

Felix Baumgartner angeklagt

Vorwürfe gegen Sportler

Vater tot aufgefunden

Frau und Tochter ermordet

Nato Truppen in Ukraine?

Kritik an Macrons Aussagen

Vater mit Kinder verschwunden!

Fahndung in Wien