Saharastaub macht dicke Luft

(03.04.2014) Trüber Himmel und eine gelbe Schicht auf allen glatten Flächen – vom Sahara-Staub bleibt auch Österreich nicht verschont. Allerdings trifft es uns bei weitem nicht so extrem wie etwa Großbritannien, wo derzeit sogar Smog-Alarm herrscht. Verantwortlich für den Staub ist eine starke Südströmung direkt aus der Sahara, morgen ist der ganze Spuk aber auch schon wieder vorbei.

Autofahrern wird die Sicht dadurch sicher auch nicht völlig genommen, beruhigt Christian Brandstätter vom Wetterdienst Meteodata:

‚Das ist überhaupt nicht tragisch, das kommt jedes Jahr öfter vor. Das ist nur ein Schleier, der alles ein bisschen dunstig macht, aber es ist nichts gefährliches.‘

Kleinkind in Bohrloch gefallen

Aus 13m Tiefe gerettet

Riesige Rauchsäule

Großbrand in Chicago

Wohnhausbrand in Frankreich

Mutter und sieben Kinder sterben

Ausweitung des Krieges?

Atomkrieg: Risiko hoch

Kampfpanzer in Österreich

In Wels wird ausgebildet

Kombi-Bronze für Haaser

Brignone gewann Gold

Ktn.: Vergewaltigungsprozess

28-Jähriger verurteilt

Bald ist Valentinstag!

Pflanzen wieder am beliebtesten