Champions-League-Achtelfinale

Nach Panne wird neu ausgelost

(13.12.2021) Das Achtelfinale der Fußball-Champions-League muss nach einer Panne neu ausgelost werden. Die Auslosung erfolgt am (heutigen) Montag um 15.00 Uhr, gab die UEFA in einer Aussendung bekannt.

Bei der ursprünglichen Auslosung sind der UEFA am Montagmittag in Nyon gleich mehrere Fehler unterlaufen. Manchester United wurde zunächst Villarreal zugelost. Dies war laut Reglement aber gar nicht erlaubt, da beide Clubs schon in der Gruppenphase aufeinandertrafen. Der frühere russische Nationalspieler Andrej Arschawin musste noch einmal ziehen und loste Villarreal dann den United-Stadtrivalen Manchester City zu.

Doch damit nicht genug: Als Atlético Madrid als nächster Gruppenzweiter gezogen wurde, wurde ManUnited als möglicher Gegner fälschlicherweise ausgeschlossen. Stattdessen war Liverpool mit im Topf, der aber schon in der Gruppenphase gegen Atlético spielte. Schließlich erhielten die Spanier den FC Bayern als Gegner. ManUnited wurden anschließend als Gegner des französischen Top-Clubs Paris Saint-Germain gezogen.

Damit erhält auch Red Bull Salzburg einen neuen Gegner. Österreichs Meister hatte im ersten Versuch Liverpool zugelost bekommen.

(apa/makl)

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft