Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

(27.05.2024) Ein 66-jähriger Salzburger hat mehrere zehntausend Euro verloren. Grund dafür ist eine betrügerische SMS gewesen, die angeblich vom Finanzministerium stammen sollte. So hat sich ein Betrüger letztlich Zugang zum Computer des Opfers verschafft und eine Geldsumme von mehreren zehntausend Euro ergattert.

Die SMS

Und so ist der Betrug genau abgelaufen: In einem Link sollte der Salzburger seine Daten eingeben, da angeblich die Frist für seinen Finanz-Online-Zugang abgelaufen sei. Wenig später hat der 66-jährige dann den Anruf eines angeblichen Mitarbeiters der Cyber-Sicherheitszentrale seiner Hausbank bekommen. Sein Konto werde gerade gehackt, er solle der Fernwartungssoftware Zugang zu seinem Computer gewähren. Der Mann ist den Anweisungen des Betrügers leider gefolgt. In einem mehrstündigen Telefonat hat der Anrufer das Opfer dazu gedrängt, mehrere Überweisungen freizugeben.

(APA/LV)

Krokodil verbreitet Schrecken

Das Ende im Kochtopf!

Anstieg bei Fensterstürzen!

Alarmierende Zahlen

Handy-Sicherstellung-Neu

Koalition mit Beschluss

NATO mit Operationsplan

Ukraine weiter unterstützen

Nasenspray gegen Einsamkeit

Oxytocin das Kuschelhormon

Hochwasser: Müll-Plünderer!

Aufregung im Burgenland

Warum musste Valeriia sterben?

Ex und Stalker im Visier

Nochmal Gold für V.Alexandri

Doppel-Europameisterin!