Sanitäterin belästigt

Nach Verkehrsunfall

(11.11.2022) Ein 80 Jahre alter Mann hat Freitagfrüh nach einem von ihm verursachten Verkehrsunfall im oststeirischen Bezirk Weiz eine Sanitäterin sexuell belästigt und einen Polizisten mit Tritten und Schlägen angegriffen. Der Oststeirer dürfte laut Landespolizeidirektion Steiermark schwer alkoholisiert gewesen sein. Er wurde angezeigt.

Der Pensionist war kurz nach Mitternacht mit seinem Pkw auf der L360 in Richtung Etzersdorf unterwegs gewesen. Im Gemeindegebiet von St. Ruprecht an der Raab kam er von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte saß er noch im Fahrzeug.

Angehörige der Feuerwehr bargen den Mann. Dankbarkeit zeigte der Oststeirer aber nicht: Er verhielt sich gegenüber den Einsatzkräften von Beginn an renitent und beschimpfte diese. Dann begann er nach den Rettungskräften zu schlagen und griff einer Rettungssanitäterin an die Brust. Der wohl schwer Betrunkene schlug und trat auch in Richtung eines Polizeibeamten und traf diesen an den Armen. Der Uniformierte fixierte dann den Pensionisten. Dieser wird wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und sexueller Belästigung angezeigt.

(APA/CD)

Auto rast in Geburtstagsparty!

2 Kinder tot und 9 verletzt!

Porsche ohne Führerschein!

Star kann Preis nicht nutzen!

Wird René Benko vorgeführt?

COFAG: Absagen spielt's nicht!

Pitbulls beißen Kind tot!

13 Monate alter Bub verstorben

Ö: Haiprodukte-Handel verboten

Kosmetik, Potenzmittel, Essen

Wintereinbruch: Asfinag warnt!

Sommerreifen jetzt gefährlich

Pilze-Familienessen: 3 Tote

Gastgeberin vor Gericht

Hitze & Fluten: Rekorde 2023

Jahr der Wetterextreme