Satire in U-Bahn: Comedians geklagt

(25.04.2017) Rauchen in der U-Bahn und sexistische Ausweiskontrollen – da hört sich der Spaß dann doch auf! Die Wiener Linien haben die Satire-Gruppe “Wiener Schmäh“ geklagt. Der Grund: Die Comedians haben sich ja als Mitarbeiter der Wiener Linien verkleidet und es mit versteckter Kamera in den U-Bahn-Zügen und an den Stationen krachen lassen. So haben sie sexistische Fahrscheinkontrollen durchgeführt und das Rauchverbot mehrfach missachtet.

Das Video davon ist im Netz voll abgegangen! Die Wiener Linien fordern nun rund 1.500 Euro Schadensersatz.

Wiener Linien-Sprecher Daniel Amann: “Wir verstehen natürlich Spaß. Aber solche Aktionen gehen einfach zu weit, das Rauchen in der U-Bahn ist auch ein Sicherheitsrisiko. Wir haben schon mehrere Gespräche mit den Herren geführt, vielleicht können wir uns ja auch noch ohne Gericht einigen.“

Kiss Taylor & Marry Katy

Video mit Travis Kelce viral

Frag die Oma

Kochen mit der TikTok-Oma

Zendaya sorgt für Aufsehen

Fashion-Show bei Dune 2

Romantiker aufgepasst!

Bridget Jones kehrt zurück

Nasa lenkt Asteroiden ab!

Dart Mission erfolgreich!

7 Tote Frauen im Jahr 2024

Politik sucht Antworten

Baby schwer misshandelt!

Nur 17 Monate für Vater?

Ungarn lässt Schweden gewähren

Was bedeutet der Nato Beitritt?