Sauf-Kumpels schießen sich an

Schützen droht Haft

(18.05.2021) Endet das besoffene Schussexperiment in Ried jetzt sogar mit einer Haftstrafe? Zwei Kumpels im Alter von 19 und 22 Jahren wollten ja schwer betrunken herausfinden, wie schmerzhaft Luftdruckgewehr-Schüsse eigentlich sind. Der Jüngere hat daher einige Schüsse auf seinen Freund abgefeuert. Mit fatalen Folgen – dem 22-Jährigen mussten im Krankenhaus Projektile aus der Kniekehle und dem Rücken entfernt werden. Gegen beide ist zunächst ein Waffenverbot ausgesprochen worden.

Für den Schützen könnte es jetzt aber noch richtig dick kommen, so Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Der 19-Jährige ist nämlich auch wegen schwerer Körperverletzung angezeigt worden. Da beträgt der Strafrahmen immerhin bis zu drei Jahre Haft. Und falls er verurteilt werden sollte, dann wäre er vorbestraft.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Freiwillig im Gefängnis

lieber im Knast als bei Ehefrau

Selfies mit Leiche

nach tödlichem Zusammenstoß

Kampf gegen Hass im Netz

Strafen für Soziale Netzwerke

Assistierter Suizid ab 2022

Nur für schwerkranke Menschen

Neuer Stufenplan der Regierung

Lockdown für Ungeimpfte

Ungeimpfte öffentlich ausgerufen

Maßnahme in der Türkei

Ausreisekontrollen in NÖ

Melk und Scheibbs betroffen!

"Die Ibiza Affäre"

Fall von Strache - verflmt