Sauf-Unterricht für Schüler

Teenies werden abgefüllt

Saufen will halt gelernt sein! Riesenaufregung herrscht in Templin im deutschen Brandenburg. In einem umstrittenen Projekt namens "Lieber schlau als blau" sollen Jugendliche unter Aufsicht Alkohol trinken. Die 15- und 16-Jährigen sollen dabei bis zu 0,8 Liter Wein oder 1,3 Liter Bier schlucken und so die Auswirkungen von Alkohol zu spüren bekommen. Dafür braucht es eigentlich nur eine Unterschrift der Eltern. Doch die laufen Sturm gegen das Projekt.

Und zwar zu Recht, sagt Kinder- und Jugendpsychologe Roland Bugram:
"Das ist ja völliger Wahnsinn und auch gefährlich. Manche der Schüler haben vielleicht noch nie Alkohol getrunken, da sind solche Mengen verheerend. Mir ist das ein Rätsel, dass so etwas überhaupt erlaubt wird."

Kinderfolter für YouTube-Fame

Krasser Fall in den USA

Mega-Hype um Selleriesaft

Ist es das neue Wundermittel?

Schoko-Osterhase zu sexy

Nichts für Supermarktregale

Amazon Prime: Geld retour?

AK-Klage erfolgreich

Megafight nach YouTuber-Streit

Hunderte Fans prügeln sich

GOT-Star beinahe gestorben

2 Gehirn-OPs überlebt