SBG: Baby totgeschüttelt

Eltern verhaftet

(27.10.2022) Nach dem Tod eines Säuglings in einer Wohnung in Salzburg sind die Eltern des sieben Wochen alten Buben festgenommen worden. Laut Polizei hat die Obduktion ergeben, dass das Kind am 22. Oktober mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit an einem Schütteltrauma gestorben ist. Bei der Einvernahme sollen sich die 19-jährige Mutter und der 25-jährige Vater gegenseitig beschuldigt haben, ihren Sohn mehrfach heftig geschüttelt oder geschlagen zu haben.

Reanimation erfolglos

Die Polizei wurde am 22. Oktober von der Rettung über die Reanimation des Säuglings in der Wohnung, in der die Familie lebte, verständigt. Der Bub sei kurz darauf für tot erklärt worden, informierte die Landespolizeidirektion am heutigen Donnerstag. Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion angeordnet. Die beiden Beschuldigten, die im Bereich des Salzburger Hauptbahnhofes festgenommen worden waren, wurden heute in die Justizanstalt Salzburg gebracht. Das Landeskriminalamt Salzburg führt noch weitere Ermittlungen durch.

(fd/apa)

Alles ist Möglich!

5-fachjackpot mit 5,5 Mille!

EU: Gewalt im Westjordanland

Und...Luftabwehr für Ukraine

Teichtmeister vor Gericht

Klage auf Schadenersatz

Höllenmond im Überblick

Jupiters Mond io ganz nah

Auto rast in Geburtstagsparty!

2 Kinder tot und 9 verletzt!

Porsche ohne Führerschein!

Star kann Preis nicht nutzen!

Wird René Benko vorgeführt?

COFAG: Absagen spielt's nicht!

Pitbulls beißen Kind tot!

13 Monate alter Bub verstorben