Drama in Salzburg: Mädchen ertrunken

(02.07.2014) Drama in einem Hallenbad in Salzburg! Was als lustiger Schulausflug beginnt, endet gestern Nachmittag in einer tödlichen Tragödie. Ein 13 Jahre altes Mädchen, es war Nichtschwimmerin, hat in einem unbeobachteten Moment das seichte Kinderbecken verlassen und ist ins tiefe Becken gerutscht.

Iris Wind von der Salzburg Krone:
"Und zwar waren in diesem Hallenbad mehrere Klassen. Plötzlich haben dann einige Menschen das reglose Mädchen am Beckenboden treiben gesehen. Die Bademeister und Lehrer sind sofort hineingesprungen und haben das Mädchen herausgezogen und auch sofort mit den Reanimationsmaßnahmen begonnen. Ein Hubschrauber hat das Kind dann in das Krankenhaus nach Salzburg gebracht."

Das Mädchen ist dennoch wenige Stunden später im Krankenhaus verstorben.

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner