Sbg: Pferd knallt in Container

Mann erleidet Schädelbruch

(08.05.2023) Springreitturnier im Salzburger Lamprechtshausen nimmt ein böses Ende: Am Freitag ist ein Pferd bei einem Reitturnier mit voller Wucht in einen Container gekracht. Dabei ist der Meldestellenleiter verletzt worden.

Das Pferd, „Cevin“, hat seiner Reiterin den Sprung verwehrt und so das Zaumzeug verloren. In weiterer Folge hat der Schimmel die Reiterin abgeworfen, ist davon galoppiert und über einen Zaun gesprungen. So ist das Pferd auf dem Asphalt gelandet, wo es wegen seinem Gewicht von 600 Kilo nicht mehr abbremsen kann. Es kracht mit voller Wucht in einen Container, in dem der Meldestelleinleiter sitzt. Der wird von dem Pferd voll erwischt und erleidet Abschürfungen, Rissquetschwunden am Kopf sowie einen Teilbruch des Schädels. Er befindet sich momentan noch im UKH Salzburg, soll aber bald entlassen werden.

(PP)

Nasa lenkt Asteroiden ab!

Dart Mission erfolgreich!

7 Tote Frauen im Jahr 2024

Politik sucht Antworten

Baby schwer misshandelt!

Nur 17 Monate für Vater?

Ungarn lässt Schweden gewähren

Was bedeutet der Nato Beitritt?

Erfolgreichste ballsaison

Besucher- und Umsatzrekord

Jugendkriminalität wird brutal

Polizei bildet Arbeitsgruppe

Mutter (33) stirbt in Flammen

Wohnhausbrand in Salzburg

Klimademo auf A23

Zorn im Frühverkehr