Sbg: Teenager fast von Zug getötet

(12.04.2014) Seine Leichtsinnigkeit hätte ein 16 Jahre alter Bursche in Salzburg fast mit seinem Leben bezahlt! Der Teenager hat sich am Abend bei Neumarkt am Wallersee zwischen die Gleise der Westbahnstrecke gestellt. Wenig später rast ihm ein Zug mit rund 100 km/h entgegen. Als der Lokführer den Jugendlichen sieht, startet er sofort eine Notbremsung.

Polizeisprecher Michael Rausch:

"Dieser Jugendliche hat sich dann in allerletzter Sekunde zur Seite geworfen. Er ist allerdings vom Zug gestreift worden und am rechten Unterschenkel verletzt worden. Gegenüber von Freunden hat er angegeben, dass er nur einmal den Luftzug des Zuges verspüren wolle."

Der Jugendliche ist im Krankenhaus. Er wird sein Bein laut Ärzten behalten können. Ob der 16-Jährige eine Strafe bekommt, ist noch offen.

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt