Schlafphasen-Apps boomen

(17.02.2014) Sogenannte Schlafphasen-Apps boomen! Immer mehr Leute installieren sich die Helfer fürs ideale Aufwachen. Diese sollen in der Leichtschlafphase wecken und so das Aufstehen in der Früh erleichtern. Mittels Sensoren soll laut Entwicklern die App Bewegungen im Schlaf registrieren. Dafür muss das Smartphone allerdings die ganze Nacht auf der Matratze liegen. Schlafmediziner raten aber davon ab. Das eingeschaltete Handy hätte nichts im Schlafzimmer verloren. Die Analyse der App sei zudem bedenklich.

Schlafmediziner Manfred Walzl:

„Die Messung ist in keiner Weise zuverlässig. Um tatsächlich die einzelnen Schlafphasen exakt beurteilen zu können, würde es die Ableitung der Hirnströme, also ein EEG, benötigen, und das geht ganz einfach über eine App nicht.“

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich

Streit Wien - Bukarest

Botschafter aus Wien abgezogen

13-jährige stehlen wieder Auto!

OÖ: Zum bereits 3. Mal!

Putin betrunken?

Video sorgt für Spekulationen

Nick Carter verklagt!

Vergewaltigungsvorwürfe