Schlägerei bei Hochzeit

Kärnten: Bräutigam verletzt

(12.11.2023) Es sollte einer der schönsten Tage im Leben werden: die Hochzeit! Aber nicht für alle Paare verläuft dieser Tag perfekt. In einem Gasthaus im Kärntner Bezirk St. Veit/Glan hat Samstagabend eine sexuelle Belästigung zu einer Rangelei mit zwei Verletzten geführt. Ein Feuerwehrmann in Uniform hatte der Braut ans Gesäß gegriffen. Bräutigam (35) und Brautvater schritten ein und gerieten mit einem Feuerwehrmann (53) und dessen Bruder (47) aneinander. Der Bräutigam und der Feuerwehrmann wurden verletzt.

nicht in Feierstimmung

Die Erhebungen sind noch nicht abgeschlossen, so die Polizeiinspektion St. Veit. Zu der Rangelei war es gegen 21.25 Uhr gekommen. Im Gasthaus feierte eine Hochzeitsgesellschaft in einem eigenen Saal. Zeitgleich befanden sich im Gastlokal noch einige Gäste einer Trauergemeinschaft, die tagsüber an einem Begräbnis teilgenommen hatten. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte einer der Feuerwehrmänner der Braut, als diese an der Theke vorbeiging, auf das Gesäß gegriffen haben. Dies war sodann der Auslöser der Auseinandersetzung zwischen dem Brautvater, dem Bräutigam und eben der beiden Feuerwehrmänner in Uniform, hieß es am Sonntag seitens der Landespolizeidirektion Kärnten.

(APA/JuF)

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat