Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

(25.07.2021) Ein 12-jähriges Mädchen ist am Samstag bei einer Bergwanderung in Oberösterreich von einer Schlange gebissen worden. Der Vorfall ereignet sich, als eine deutsche Urlauberfamilie in der Gemeinde Ebensee am Traunsee im Höllengebirge über einen markierten Wanderweg vom Feuerkogel Richtung Rieder Hütte wandert. Auf dem Rückweg sieht die 12-jährige Tochter der Familie eine ca. 30 cm lange rot-braune Schlange mit schwarzem Muster auf dem Rücken auf dem Weg liegen.

Die Tochter bückt sich und will nach dem Tier greifen. Daraufhin schnappt die Schlange zu und beißt das Kind im Bereich der linken Hand. Die Schlange ergreift daraufhin die Flucht, die Familie setzt den Rückweg Richtung Feuerkogel fort. Im Zuge dessen fragen sie bei einem Gasthof auf dem Feuerkogel um Hilfe, daraufhin alarmiert die Hüttenwirtin die Rettungskräfte. Das Kind wird von der Crew des Notarzthubschraubers "Martin 3" und einem zufällig anwesenden Bergrettungsmann erstversorgt und zur weiteren Behandlung in das Allgemeine Krankenhaus Linz gebracht.

(APA/CD)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen