Schlange in Postpaket

Riesenschreck in Kärnten

(12.01.2024) Große Aufregung um eine exotische Fracht im Postverteilerzentrum in Klagenfurt. Ein Mitarbeiter hat an einem Paket, das angebliche Porzellanfigur enthalten hätte sollen, Luftlöcher entdeckt. Daraufhin hat der Mitarbeiter die Schachtel geöffnet und darin eine Schlange entdeckt. Schnell hat der Mann das Paket wieder zugeklebt und Alarm geschlagen.

Helga Happ vom Reptilienzoo Klagenfurt:

"Ich habe das Paket dann sehr vorsichtig geöffnet, da ja unklar war, ob es sich nicht um eine Giftschlange handelt. Ich habe dann aber Entwarnung geben können, denn es war eine ungiftige Boa Constrictor."

Die Schlange ist stark unterkühlt gewesen, sie hat sich aber im Reptilienzoo zum Glück schnell erholt und ist nun wieder wohlauf. Der Absender des Pakets muss mit einer Anzeige rechnen.

(mc)

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City