Schlangen-Alarm im Bodensee

(24.07.2018) Schlangenalarm im Bodensee! So viele Schlangen wie heuer haben die Badeurlauber dort noch nie zu sehen bekommen. Allein bei der Thurgauer Notrufzentrale in der Schweiz sind heuer bereits 15 Schlangenmeldungen eingegangen. Keine Panik, die heimischen Wasserschlangen sind die Ringel- und die Würfelnatter und beide sind völlig harmlos.

Doch warum gibt es heuer so viele Exemplare? Schlangenexpertin Helga Happ:
“Schlangen brauchen die Wärme, um ihre Nahrung verdauen zu können. Auf Grund des heurigen Wetters müssen die Schlangen die wenigen Sonnenstunden nutzen und bewegen sich dahin, wo wir sie sehen. Daher entsteht einfach der Eindruck, dass es heuer mehr sind.“

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden

Ausreisekontrollen in Braunau

Ab Mitternacht

Häftlinge feiern in Wr. Neustadt

Männer jetzt verlegt

Impfgegner stürmen Krankenhaus

Heftige Bilder in Schweizer Spital

Motorrad rast in Kindergruppe

Mehrere Verletzte!

FPÖ-Video mit Falschinfos?

APA prüft Corona-Aussagen