Schlangenbisse bei Schulfest

Mann stirbt bei Heldentat

(11.09.2023) Tragischer Tod auf einem Schulfest in Australien! Ein 69-Jähriger ist dort an den Folgen mehrerer Schlangenbisse gestorben. Eine hochgiftige “Brown Snake“ soll sich während der Feier plötzlich um den Knöchel eines Mannes gewickelt haben. Der 69-Jährige wollte seinem Freund helfen und die Schlange vom Fuß lösen. Dabei ist er mehrmals gebissen worden und an Ort und Stelle vor den Augen seiner Familie verstorben.

Die “Brown Snake“ gilt als eine der giftigsten Schlangen Australien. Helga Happ vom Reptilienzoo Klagenfurt:

"Das Nervengift der Brown Snake sorgt binnen Minuten dafür, dass das Herz und die Lunge aufhören zu arbeiten. Vor allem, wenn man gleich mehrmals gebissen wird, ist die Rettung sehr unwahrscheinlich. Der Mensch stirbt in den Armen, während du ihm helfen willst."

(mc)

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat