Schlepper in OÖ angehalten

Situation eskaliert

(20.09.2023) Am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr führten spezialisierte Beamte der Grenz- und Fremdenpolizei in Tumeltsham eine Schwerpunktkontrolle entlang der Hausruck-Bundesstraße durch. Ihr Ziel: Schlepper aufzuspüren. Dies erfolgte als Reaktion auf die kürzliche Aufdeckung von zwei Schlepperaktivitäten in Braunau und Altheim, bei denen zahlreiche Opfer beteiligt waren.

Situation ausgeartet

Beim Versuch, einen verdächtigen Kastenwagen in Reichersberg zu stoppen, eskalierte die Situation. Warnschüsse fielen und das Polizeiauto wurde vom Schlepper gerammt. Großteil der Insassen flüchteten, zwei verdächtige Schlepper wurden gefasst.

Während einer polizeilichen Untersuchung wurden weitere 13 Personen entdeckt. Zuvor hatten die Beamten bereits zwei Erwachsene und zwei Kinder gefasst. Zwei Personen sind immer noch auf der Flucht. Weiters ist unklar, ob es sich bei den bereits aufgegriffenen Personen um Schlepper oder illegale Einwanderer handelt. Aktuell wurde aber festgestellt, dass fünf Kinder zusammen mit den Erwachsenen im überfüllten Bus waren.

(CR)

Angeklagt wegen Fahren ohne Schein

Fährt mit Auto bei Anhörung

Alkolenker crasht in McDonalds

ohne Führerschein

52kg Trüffel beschlagnahmt

Flgh Wien: Trüffel müffelt

Hundeattacke auf 7-Jährige

Stmk: Kind schwer verletzt

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet