Schlepperkontrollen: Irre Entdeckungen

(03.09.2015) Überladen, völlig defekt und schlichtweg lebensgefährlich! Die Polizei macht im Rahmen ihrer "Aktion Scharf" gegen Schlepper auch völlig irre Entdeckungen. In der Steiermark sind den Beamten binnen weniger Stunden gleich zwei rollende Zeitbomben ins Netz gegangen. Ein 50-jähriger Ungar hatte in seinem PKW unglaubliche 1,5 Tonnen Alteisen ungesichert geladen. Die Bremsen des Autos sind zudem völlig im Eimer gewesen.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Kennzeichen und Zulassung sind sofort abgenommen worden. Wenig später haben die Beamten aber einen LKW gestoppt, der gleich 16 technische Mängel aufgewiesen hat. Zudem ist der Laster um fast 4 Tonnen überladen gewesen. Ein echtes Glück, dass da nichts passiert ist.“

Cobra-Affäre: Beamte versetzt

Nehammer Personenschützer

Kreiskys Cabrio versteigert

85.100€ für Ex-Kanzler-Auto

Schüssen in Einkaufszentrum

Mehrere Opfer in Kopenhagen

Kind stürzt aus 29. Stock

USA: Tragischer Fenstersturz

Dolomiten: Eisplatte löst sich

Sechs Tote, zahlreiche Vermisste

Toter in Tiroler-Bachbett

Passanten finden 46-Jährigen

Hüpfburg-Unfall

Fünf Kinder schwer verletzt

Mordalarm in Vorarlberg

Tatverdächtiger festgenommen