Schluss mit Tierversuchen

Neues Gesetz in Kanada

(26.07.2023) Leider sind Tierversuche immer noch voll im Gange, obwohl bereits einige Unternehmen darauf verzichten. Dabei werden wissenschaftliche Experimente an lebenden Tieren ausgeübt, um die Verträglichkeit der Produkte zu prüfen.

Ein Hoch auf den Tierschutz

Nun hat die Qual ein Ende! Das kanadische Parlament hat sich für ein neues Gesetz entschieden, welches Tierversuche für Kosmetikprodukte einstellt. Damit zeigt Kanada für das Tierwohl auf und setzt ein klares Zeichen gegen erbarmungslose verjährte Praktiken.

Gesundheitsminister Jean-Yves Duclos berichtet selbstbewusst: "Der Schutz von Tieren jetzt und in der Zukunft ist etwas, das viele Kanadier gefordert haben und etwas, das wir alle feiern können. Wir sind stolz darauf, diese Maßnahme voranzutreiben und den Kanadiern zu versichern, dass die von ihnen gekauften Produkte frei von Grausamkeiten sind."

Verkaufsverbot

Kanadas Verbot bringt jedoch auch verharrende Folgen für den Handel mit sich. Hygieneartikel und Schönheitsprodukte, die in anderen Ländern anhand von Versuchskaninchen getestet werden, sind vom Verkauf ausgeschlossen. Ein deutlicher Aufruf an die Branche – Tierschutz ist wichtig!

(CP)

Asylbewerber sollen Kaution zahlen

in Italien

Bizzarer Notruf

"Pilot im Garten gelandet"

Wien: Eskalation bei Apple-Store

Kunden wollten 20 iPhones

Nerzen-Jagd in Pennsylvania

8.000 Tiere entkommen

Gelähmte Maus geheilt

Schweizer feiern Erfolg

Reparaturbonus ab Montag

So kannst du den Bonus holen

Ukraine: Hilfsprojekt für Kinder

Ablenkung gegen den Krieg

Ukraine: Angriff auf russische Flotte

Großbrand ausgebrochen