Schmid: Heute NR-Sondersitzung

Morgen vor dem U-Ausschuss

(02.11.2022) Kommt diese Woche mehr Licht in die mutmaßliche ÖVP-Korruptionsaffäre? Heute findet dazu eine Nationalratssondersitzung statt, bevor dann morgen Thomas Schmid höchstpersönlich im U-Ausschuss befragt werden soll. Es ist jedenfalls für mächtig Zündstoff gesorgt, FPÖ-Chef Herbert Kickl hat ja sogar Bundespräsident Alexander Van der Bellen in einem offenen Brief zur heutigen Nationalratssitzung eingeladen. Das Staatsoberhaupt möge sich ein Bild davon machen, wie ÖVP und Grüne agieren.

Für die Bundesregierung werden die nächsten Tage tatsächlich spannend, sagt Politikberater Thomas Hofer:

"In Zeiten, die ohnehin schon durch die vielen Krisen schwierig sind, ist das natürlich nochmals Extra-Zündstoff für die Koalition. Beide Parteien möchten diese Regierung eigentlich fortsetzen, denn beide müssen sich momentan vor Neuwahlen fürchten - vor allem die ÖVP. Aber diese ganze Causa hat tatsächlich viel Sprengkraft, man muss jetzt abwarten, was in den nächsten Tagen passiert."

(mc)

Streit um Polizisten Freispruch

Keine Konsequenzen?

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz

Elmos Frauerl wird angeklagt!

Tödliche Bisse in Naarn

Frau mit Kind auf Tangente

Zu Fuß im Tunnel Kaisermühlen

Schule: Strafen für Eltern?

Mehr Einsatz für Schüler!

Kinder von Sand verschluckt!

Mädchen (5) tot Bub (7) lebt