Schnupperhaft für junge Täter?

(21.11.2014) Jungkriminelle sollen zur Abschreckung ein Wochenende hinter Gitter. Unter 21-Jährige, die Taten begehen, die derzeit nicht mit Gefängnis geahndet werden, sollen zu einer Art Schnupperhaft verdonnert werden. Gefordert wird dieser ungewöhnliche Schritt von der FPÖ Linz. Generell solle die Justiz gegen junge Kriminelle härter vorgehen, heißt es.

Anlass ist der Fall eines 20-Jährigen, der in der Linzer Altstadt einen Kellner mit einem Bierglas schwer verletzt hat, dem aber wegen seines Alters nur eine kürzere Haftstrafe droht.

So stellt sich der Linzer FPÖ-Stadtrat Detlef Wimmer die Schnupperhaft vor:

“Ich denke beispielsweise an ein Wochenende hinter Gittern. So leidet auch der Beruf nicht darunter. Aber die Kriminellen würden sehen, wie der Gefängnisalltag aussieht. Und das würde unter Garantie abschrecken. Die bedingte Haft nimmt ja niemand ernst.“

Was hältst du von der Schnupperhaft? Diskutier mit! In unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook.

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien