Tote Frau im Solarium

Kein Fremdverschulden

(26.05.2021) (update) Im Fall der 50-jährigen Burgenländerin, die zu Pfingsten tot in einem Solarium in Deutsch Kaltenbrunn (Bezirk Jennersdorf) gefunden worden ist, dürfte kein Fremdverschulden vorliegen. Die Obduktion habe keine Hinweise darauf ergeben, das Erstergebnis liege bereits vor, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt heute gegenüber der APA. Derzeit laufe noch eine toxologische Untersuchung.


Eine 50-jährige Burgenländerin ist zu Pfingsten in einem Solarium in Deutsch Kaltenbrunn (Bezirk Jennersdorf) tot aufgefunden worden. Eine Kundin des Selbstbedienungs-Sonnenstudios entdeckte die Frau leblos auf einem Solariumbett. Eine Obduktion wurde angeordnet, bestätigte ein Sprecher der Landespolizeidirektion Burgenland einen Bericht der "Kronen Zeitung".

Die Obduktion werde nun die genaue Todesursache klären. Derzeit gebe es keine Anzeichen für Fremdverschulden.

(fd/apa/krone)

"Blutbad" in Gaza

Macron fordert Waffenstillstand

Raser-Autos beschlagnahmt

StVO-Novelle: ab 90km/h zu viel

Bub in Hundebox gesperrt: Haft

20 Jahre Haft für Mutter

Bregenz: Amoklauf am 4.März?

Warnung auf Mädchen-WC

Jenner-Clan wächst

4. Baby für Brandon Jenner

Naked Gun-Reboot

Liam Neeson in der Hauptrolle

Sorge um Justin&Hailey Bieber

Baldwin bittet um Gebete

Saharastaub, Regen, Föhn

Das Wetter fürs Wochenende