Schönbrunn trauert!

Robbe Pedro gestorben

(17.11.2021) Trauer um Robbe Pedro, die 2019 im Tiergarten Schönbrunn das Licht der Welt erblickte. Nach einer Untersuchung samt Narkose, verstarb das Jungtier unerwartet.

"Eigentlich möchten wir euch jeden Tag mit schönen Bildern Freude machen. Doch es gibt auch traurige Nachrichten: Heute müssen wir euch leider mitteilen, dass unser Robbenmännchen Pedro, verstorben ist" teilte der Tiergarten Schönbrunn in einem gefühlvollen Facebook-Post mit.

Geplanter Umzug

Pedro sollte eigentlich in einen anderen Zoo übersiedelt werden. Dabei sind vom europäischen Erhaltungszuchtprogramm eine Reihe an Untersuchungen vorgeschrieben, die dem Tier nun zum Verhängnis wurden. Das Jungtier erlitt am Ende der Untersuchung einen Atemstillstand und ist in der Aufwachphase nach der Narkose plötzlich verstorben. "Bei Narkosen bleibt bedauerlicherweise immer ein Risiko. Wir sind sehr traurig." Die Robbe Pedro wurde nur 2 Jahre alt.

Robbe Baby Schönbrunn

(IS)

Angeklagt wegen Fahren ohne Schein

Fährt mit Auto bei Anhörung

Alkolenker crasht in McDonalds

ohne Führerschein

52kg Trüffel beschlagnahmt

Flgh Wien: Trüffel müffelt

Hundeattacke auf 7-Jährige

Stmk: Kind schwer verletzt

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet