Was ist ein Anti-Selfie?

(19.11.2015) Warum haben plötzlich so viele User schwarze Balken vor dem Gesicht? Im Netz formiert sich jetzt eine Anti-Selfie-Bewegung. Einigen Usern geht der Selfie-Hype offenbar dermaßen auf die Nerven, dass es jetzt sogar Protest in Form von Anti-Selfies gibt. Dafür knipsen sich die Selfie-Gegner ebenfalls mit ihrer Frontkamera, machen das Gesicht aber mit einem schwarzen Balken, Punkt oder Kreuz unkenntlich. Angeblich ein Zeichen gegen die "Ich-bezogene und selbstverliebte Gesellschaft".

Experten finden die Selfie-Gegenbewegung jedenfalls stark übertrieben. Selfies sind und bleiben völlig zu Recht angesagt, so Social-Media-Expertin Sabrina Hannemann:
“Selfies sind einfach ein Zeichen von Unabhängigkeit. Ich brauche niemanden fragen, ob er mich knipsen kann. Ich habe die Möglichkeit mich in verschiedenen Posen und Launen darzustellen. Außerdem gibt es ständig neue Selfie-Trends, es wird also nie langweilig. Also Selfies werden sicher nicht out.“

Weihnachtsshopping: Jetzt!

Geschenke rar und teuer

Impfstoff aus Österreich?

Valneva auf gutem Weg

Ausreisekontrollen in Salzburg

Hohe Zahlen in drei Gemeinden

U-Ausschuss gegen ÖVP

Kein Einspruch von Grünen

Insektenburger im Angebot

Klimafreundliche Alternative

Mutter fällt mit Baby in Schacht

Sie war abgelenkt am Handy!

Sex-Bakterien bedrohen Koalas

Impfkampagne wurde gestartet

Sprit: Bald 2 Euro pro Liter?

ARBÖ: "Preise steigen noch"