Schon wieder Riesenschlange gefunden!

Hat ein irrer Tierquäler seine ganzen Reptilien einfach ausgesetzt? Nachdem am Grazer Stadtrand jetzt schon die dritte Riesenschlange seit Mai gefunden wurde, schlagen Experten Alarm: Das kann nämlich kein Zufall sein! Und dem lieblosen Tierbesitzer war es offenbar egal, dass die Reptilien im Winter keine Überlebenschance haben und alle qualvoll sterben müssen. Außerdem können die riesigen Tiere etwa für Kinder gefährlich sein! Wer eines der exotischen Tiere findet, soll auf keinen Fall versuchen, es selbst zu fangen, so Werner Stangl vom Steirischen Reptilienverband: "Abstand halten zum Tier und dann aus sicherer Entfernung schauen, wohin es sich verkriecht - die wenigsten Tiere bleiben nämlich liegen. Dass man ruhig bleibt ist das Wichtigste. Eventuell mit einem Handy das Tier fotografieren und dann den Notruf anrufen."

Wer einen Verdacht hat, wer die ganzen Tiere ausgesetzt haben könnte, soll sich unbedingt bei der Polizei oder dem Steirischen Reptilienverband melden.

Überfall am Kirtag

Zeugen gesucht

Hofer offiziell FPÖ-Chef

Mit 98,25 % gewählt

Viele Wildschweine

Wiener flüchtet auf Baum

Tod beim Sex = Arbeitsunfall

Schräges Urteil in Frankreich

iPhone 11 löst Angst aus

User leiden an Trypophobie

Politiker zusammen im Bett

Kurz und Co. In Unterwäsche

Teufelsbaby in den USA!

Die Mutter ist schockiert

Was ist los in Gelsenkirchen?

Babys ohne Hand geboren!