Schreck in Favoriten

Wegen Schreckschusspistole

(14.07.2021) Vielen dachten wieder an Terror oder ein anderes Unglück. Es war nur ein dummer Lausbubenstreich. In Zeiten wie diesen ist sowas aber auch gefährlich. Drei Jugendliche haben am Dienstagabend im Wienerberggelände in Wien-Favoriten mehrere Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgegeben. Zeugen verständigten die Polizei, die eine Sofortfahndung einleitete und die Tatverdächtigen wenig später aufgreifen konnte. Bei den Jugendlichen wurde allerdings nur Munition, nicht die Waffe gefunden. Gegen einen 18-Jährigen, gegen den ein aufrechtes Waffenverbot besteht, wurde Anzeige erstattet.

(fd/apa)

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft