Schreck in Favoriten

Wegen Schreckschusspistole

(14.07.2021) Vielen dachten wieder an Terror oder ein anderes Unglück. Es war nur ein dummer Lausbubenstreich. In Zeiten wie diesen ist sowas aber auch gefährlich. Drei Jugendliche haben am Dienstagabend im Wienerberggelände in Wien-Favoriten mehrere Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgegeben. Zeugen verständigten die Polizei, die eine Sofortfahndung einleitete und die Tatverdächtigen wenig später aufgreifen konnte. Bei den Jugendlichen wurde allerdings nur Munition, nicht die Waffe gefunden. Gegen einen 18-Jährigen, gegen den ein aufrechtes Waffenverbot besteht, wurde Anzeige erstattet.

(fd/apa)

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt