Messie-Wohnung in Florida

Drei Kinder und 245 Tiere

(24.10.2019) Unfassbar! Zwischen toten Tieren, verschimmeltem Essen, Tierkot und Urin leben 245 Tiere, drei Kinder mit deren Eltern, sowie die Freundin des Vaters. Als die Polizisten in Edgewater im US-Bundesstaat Florida gebeten werden, nach dem Wohlbefinden der drei Kinder (8, 9, 10) zu sehen, trauen sie ihren Augen nicht.

Laut der Polizei ist sofort zu erkennen gewesen, dass sowohl die drei Mädchen als auch die Tiere mehr als verwahrlost waren. Es ist ihnen kaum möglich, überhaupt durch die Wohnung zu gehen, ohne irgendwo drauf zu treten. Unter anderem befinden sich vier Hunde, zwölf Hasen, vier Hamster, insgesamt 83 Ratten, 14 Vögel und zehn Meerschweinchen in der Wohnung. Ein Meerschweinchen ist bereits tot gewesen. Außerdem haben fast alle Tiere Flöhe und die Krätze. Laut Officer Anthony Binz ist es das absolut schlimmste Zuhause, das er während seiner gesamten Jahre bei der Polizei gesehen habe.

Der Vater selbst hat die Polizei gerufen, weil er die Beziehung zu seiner Frau und seiner Freundin beenden wollte. Die Eltern verlieren sofort das Sorgerecht für die Kinder. Alle drei Mädchen können bei einem verantwortungsvollen Familienmitglied untergebracht werden. Die fast 250 Tiere müssen in ein Tierheim gebracht werden. Kindesmissbrauch und Tierquälerei werden den Eltern und der Freundin des Vaters vorgeworfen. Mutter und Vater der Kinder befinden sich mittlerweile in Haft. Die Freundin des Vaters nicht. Ihr Aufenthaltsort ist der Polizei aber bekannt.

Nach teuerster Scheidung

Bezos-Ex trennt sich wieder

Wegen "Geschäft" ihres Hundes

Frauchen landet im Spital

Schauspiel-Debüt für Pizzera

Mit seiner Verlobten V. Huber

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik