Schrott-LKW: 44 Anzeigen

Auch noch Gefahrengut geladen

In Niederösterreich hat die Polizei eine rollende Bombe aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten haben auf der A21 bei Alland einen Schrott-LKW aus Ungarn gestoppt, der auch noch mit Gefahrengut unterwegs gewesen ist. Schlimm genug, dass die Ladung nicht gesichert gewesen ist. Der Truck hat unzählige schwere Mängel aufgewiesen, unter anderem Rahmenrisse.

Florian Hitz von der Niederösterreich Krone:
“Der LKW ist natürlich sofort aus dem Verkehr gezogen und auf einen Parkplatz geschleppt worden. Der 37-jährige Fahrer hat eine Sicherheitsleistung von 8.530 Euro bezahlen müssen.“

Insgesamt sind gegen den LKW-Lenker 44 Anzeigen erstattet worden.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

Inzest-Eltern töten Kinder

"Lieber tot als im Heim"

Facebook greift auf Kamera zu

Nur iPhones betroffen

Kältetelefone wieder aktiv

Ein Anruf kann Leben retten

Fahndung in Vorarlberg

Täter nach Überfall flüchtig

10.000 Euro über WhatsApp?

Der kronehit Fake-Check

Instagram kopiert TikTok

Neues Feature im Test

LKW schleift Bub mit

Horror-Unfall in Wien