Kind erfindet Baby-Rettungsgerät

(22.06.2017) Ein Zehnjähriger entwickelt ein Rettungsgerät für Babys in heißen Autos! Diese Story kommt jetzt aus dem US-Bundesstaat Texas. Der junge Erfinder Bishop Curry will mit seinem Gerät das Leben von Kleinkindern retten, die versehentlich in heißen Autos vergessen wurden. Die Idee hatte der Schüler, als in seiner Straße ein Baby in einem überhitzten Auto gestorben ist. Ein Modell aus dem 3D-Drucker ist bereits fertig und ein Patent für seine Erfindung wurde angefordert.

Wie das Ganze funktioniert, erklärt der Zehnjährige im US-TV:
"Das Kleinkind im Auto braucht vor allem kühle Luft. So bin ich auf diese Idee gekommen. Das Gerät ist prinzipiell ein Ventilator. Es befindet sich neben dem Kindersitz und wird vom Kind ausgelöst."

Zudem verständigt das Gerät die Eltern und den Notruf.

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion