Schüler von Lehrer erschlagen

"social" falsch geschrieben

(27.09.2022) Man kann kaum glauben, dass wir im Jahr 2022 angekommen sein sollen. Die indische Polizei fahndet nach einem Lehrer, der einen Schüler wegen eines Schreibfehlers erschlagen haben soll. Der 15-jährige Oberschüler Nikhil Dohre war nach Angaben seines Vaters bereits Anfang des Monats von dem Lehrer mit einer Rute bewusstlos geschlagen und getreten worden, weil er das Wort "social" in einer Klassenarbeit falsch geschrieben hatte. Jetzt ist er in einem Krankenhaus, im nördlichen Bundesstaat Uttar Pradesh, verstorben.

Der verantwortliche Lehrer sei auf der Flucht, "aber wir werden ihn bald festnehmen", sagte ein Polizeisprecher am heutigen Dienstag. Der 15-Jährige gehörte zur niedrigsten Kaste der Dalit, deren Angehörige in Indien seit Jahrhunderten diskriminiert werden. Nach dem Tod des Burschen sind hunderte Demonstranten auf die Straße gegangen.

(fd/apa)

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84

H&M streicht 1500 Stellen

Wegen der hohen Inflation

OÖ: 10-Jährige umgefahren!

Am Schulweg von PKW erfasst

Tirol: Hafermilch-Werbespot

Großer Ärger bei Landwirtinnen

Personalmangel in der Gastro

AK-Studie: Selbst verschuldet?

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen